Einen Server kaufen oder mieten: Was ist besser?

Einen Server kaufen oder mieten: Was ist besser?

Read 6 minutes

Bei der Entscheidung für einen Server ist zunächst zu prüfen, ob ein dedizierter Server die beste Option ist. Als Nächstes müssen wir feststellen, ob die Miete eines Servers von einem Rechenzentrum vorteilhafter ist als der Kauf bei einem Wiederverkäufer.

Wer ist ein Wiederverkäufer?

Ein Reseller ist ein Unternehmen, das Server auf zertifizierter Basis von einem oder mehreren Rechenzentren verkauft. Der Unterschied zwischen einem Reseller und einem regulären Wiederverkäufer besteht darin, dass ein regulärer Wiederverkäufer als Anbieter von Rechenzentrumsdiensten in anderen Ländern und Kontinenten tätig ist. Ein Hosting-Anbieter verkauft nicht einfach nur Hosting, sondern bietet ein komplettes Paket von Diensten gemäß den festgelegten Regeln direkt von den Rechenzentren an, mit denen er einen Vertrag hat.

Vor- und Nachteile der Anmietung eines Servers bei einem Rechenzentrum

Pro

    Hier sind die Vor- und Nachteile der Anmietung eines Serv ers direkt oder über Wiederverkäufer:

    • Garantie und Zuverlässigkeit echter physischer Server (eine billigere Serverkonfiguration kann nicht durch einen regulären oder gar einen deklarierten Computer ersetzt werden).
    • Ununterbrochene und hochgradig fehlertolerante Ausrüstung.
    • Schutz vor Hackerangriffen und Vertraulichkeit der Daten.
    • Große Auswahl an Konfigurationen und Tarifen.
    • Rechtlicher Schutz für das Land, in dem sich das Rechenzentrum befindet.

      Hauptvorteile sind die hochwertige Ausstattung und das hohe Schutzniveau für die Kundendaten.

      Der physische Aspekt der Anmietung eines Servers direkt in einem Rechenzentrum ist am besten, da jederzeit die Möglichkeit besteht, Probleme zu beheben oder die Server physisch auszutauschen, während das besondere Klima der Räumlichkeiten es den Servern ermöglicht, fast ohne Ausfall zu arbeiten.

      Nachteile

          Aber es gibt auch Nachteile. Dazu gehören Kommunikationsprobleme wie Sprache, Zeitzone, Bezahlung usw. Daher ist die Anmietung eines Servers direkt bei einem Rechenzentrum eine ausgezeichnete Wahl, wenn sich das Rechenzentrum in Ihrem Land befindet. Ansonsten sind die Aussichten vielleicht nicht so rosig, weshalb es sich lohnt, Reseller-Dienste in Betracht zu ziehen.

          Die Vorteile der Anmietung eines Servers bei einem Wiederverkäufer:

          • Die Möglichkeit, in der eigenen Muttersprache und in der eigenen Zeitzone zu kommunizieren, was bei der Arbeit in einem Raum (Land oder mehreren Ländern) unerlässlich ist.
          • Keine Verzögerungen durch lange Wartezeiten für den Support, d.h. es gibt keine Zeitverschiebung zu anderen Ländern und keine Überlastung wie bei den Rechenzentren.
          • Bezahlung: Sie können bequem in Ihrer eigenen Währung bezahlen, ohne Umtausch- oder Überweisungsgebühren.
          • Keine kulturellen Barrieren: Da es keine kulturellen Barrieren zwischen den Ländern gibt, werden Kundenprobleme besser verstanden.
          • Mögliche Rabatte. (die die Rechenzentren ihren zertifizierten Wiederverkäufern gewähren).

          Wie Sie sehen können, ist der Hauptvorteil hier die einfache Kommunikation, die mit dem zeitnahen Support-Service beginnt und mit akzeptablen Zahlungsmethoden für die Dienstleistungen endet. Alle Probleme, die zwischen Kunden und Rechenzentren entstehen, werden vom Wiederverkäufer erledigt, und es ist nicht viel teurer als die direkte Anmietung eines Servers (oder sogar billiger).

          Was sind die Nachteile von Reseller-Diensten?

          Der primäre Nachteil ist die fehlende Zertifizierung und das Fehlen eines direkten Vertrags mit dem Rechenzentrum. Es ist wahrscheinlich, dass der Wiederverkäufer nur "Serverkapazität" weiterverkauft, um das Maximum aus dem Minimum herauszuholen (oder sogar Kunden zu betrügen).

          Daher ist es ratsam, keine Dienste von Wiederverkäufern zu erwerben, die die niedrigsten Preise auf dem Markt anbieten, denn der Haken ist offensichtlich.

            Faktoren, die bei der Auswahl eines Resellers für die Anmietung eines Servers berücksichtigt werden sollten

            • DieReputation. Ob das Unternehmen ein zertifizierter Dienstleister ist. Mit wie vielen Rechenzentren es zusammenarbeitet und in welchen Ländern.
            • Rabatt. Es ist möglich, dass das Unternehmen einen Rabatt gewährt, auch wenn es nicht börsennotiert ist.
            • Verkehrsbeschränkungen: Gibt es eine Begrenzung oder einen Aufpreis für Spitzenlastkanäle?
            • Das Datum des Servers. Wie neu das Gerät ist, ob es keine Abnutzungserscheinungen an Teilen aufweist oder ob das Haltbarkeitsdatum überschritten ist.
            • DieSauberkeit der Serviceübertragung. Wie gut die Tarife des Rechenzentrums mit denen des Wiederverkäufers übereinstimmen.
            • Die Aufteilungdes gelieferten Datenverkehrs nach versteckten Merkmalen. (Nacht/Tag, eingehend/ausgehend, usw.).
            • Fernzugriff. Ob ein vollständiger Fernzugriff auf den Server möglich ist.
            • Integrität der Daten. Garantie der Wiederherstellung durch ein "Back-up".

            Zusammenfassung

            Wenn Sie sich für die Anmietung von Servern aus ausländischen Rechenzentren entscheiden, lohnt es sich, Angebote von zertifizierten Wiederverkäufern genau zu prüfen. Achten Sie bei der Anmietung eines Servers in diesem Fall vor allem darauf, ob die Leistungen des Wiederverkäufers mit denen des beworbenen Rechenzentrums übereinstimmen (und ob es nicht irgendwo "auf dem Weg" Fälschungen oder Verluste gibt).